18 M├Ąrz 2021

Swissmedic fehlen noch ausreichend belastbare Daten von AstraZeneca

Die Zulassungs- und Aufsichtsbeh├Ârde f├╝r Medikamente Swissmedic hat derzeit noch keine ausreichend belastbare Daten f├╝r den Impfstoff von AstraZeneca erhalten. Daher habe dieser Impfstoff die Zulassung noch nicht erhalten, sagte Swissmedic-Direktor Raimund Bruhin in einem Interview mit den Zeitungen der CH-Media.

Es gehe bei der Zulassung nicht darum, wer schneller sei, sagte Bruhin mit Blick darauf, dass andere Staaten wie etwa Grossbritannien den Impfstoff bereits seit ├╝ber drei Monaten einsetzen. Es gehe um Zahlen, Daten und Fakten.

Die Swissmedic habe im Fall von AstraZeneca wie immer die Unterlagen f├╝r eine Zulassung gepr├╝ft. Dabei habe sie festgestellt, dass weiterhin belastbare Daten aus klinischen Zulassungsstudien von AstraZeneca fehlten, sagte der Swissmedic-Direktor weiter.

Bei den bisher in der Schweiz zugelassenen Impfstoffen gegen Covid-19 seien der Swissmedic aussagekr├Ąftigere Ergebnisse aus klinischen Studien mit vielen Teilnehmern zur Verf├╝gung gestanden. Bei AstraZeneca sei dies bisher nicht der Fall.

Swissmedic steht mit AstraZeneca in einem regelm├Ąssigen Austausch. Das sei Bestandteil einer rollenden Zulassung. Die Aufsichtsbeh├Ârde habe letzte Woche ein gr├Âsseres Datenpaket vom schwedisch-britischen Impfstoffhersteller erhalten und analysiere es jetzt.

Swissmedic sage nicht, dass das Produkt von AstraZeneca ein schlechter Impfstoff sei. „Wir sagen nur, dass die Firma uns gegen├╝ber noch nicht ausreichend belegen konnte, dass es ein guter Impfstoff ist“, sagte Bruhin.

(text:sda/bild:archiv)