2 Juli 2021

SĂĽderen: Autolenker bei Unfall verletzt

Am frĂĽhen Freitagmorgen ist es in SĂĽderen zu einem Selbstunfall gekommen. Der verletzte Lenker musste aus dem Auto befreit und ins Spital gebracht werden. Der Unfall wird untersucht.

Am Freitag, 2. Juli 2021, wurde der Kantonspolizei Bern um kurz vor 4.10 Uhr gemeldet, dass es in Süderen (Gemeinde Röthenbach i. E.) zu einem Selbstunfall gekommen sei. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Autolenker auf dem Schallenberg von Luzern herkommend in Richtung Thun unterwegs gewesen. Auf Höhe einer Linkskurve kollidierte das Auto aus noch zu klärenden Gründen rechts mit der Leitplanke, drehte sich um die eigene Achse und kam schliesslich quer zu beiden Fahrbahnen zum Stillstand.
Der 36-jährige Autolenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die aufgebotenen Angehörigen der Feuerwehren Röthenbach i. E., Eggiwil und Langnau Regio Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Verletzte durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht.

Für die Dauer der Unfallarbeiten musste der entsprechende Strassenabschnitt gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wurden durch die Kantonspolizei Bern aufgenommen.

(text:pd/bild:unsplash)