4 November 2021

Steigende Corona-Zahlen: WHO mahnt EuropÀer zur Kurskorrektur

Angesichts der alarmierend steigenden Corona-Infektionszahlen in vielen europĂ€ischen LĂ€ndern hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Kurskorrekturen angemahnt. „Im Moment scheinen wir versessen darauf zu setzen, dass (….) wir nur noch ein paar Leute impfen mĂŒssen und dann ist alles vorbei. Das ist aber nicht der Fall“, warnte WHO-Nothilfekoordinator Mike Ryan am Donnerstag in Genf. „Um den Kurs zu halten, muss man auch manchmal den Kurs Ă€ndern.“. Dazu gehöre, sĂ€mtliche Schutzmassnahmen wie Maske tragen und Abstand halten rigoros umzusetzen, aber womöglich auch das Testen auszuweiten. Ryan nannte kein Land beim Namen.

„Dies ist ein Warnschuss fĂŒr die ganze Welt, was in Europa trotz der VerfĂŒgbarkeit von Impfungen geschieht“, sagte Ryan. Er verstehe, dass Regierungen die Bevölkerung nicht enttĂ€uschen wollten, und dass jeder Schritt zurĂŒck zu schĂ€rferen Massnahmen wie ein RĂŒckschritt wirke. Aber jedes Land mĂŒsse seine Corona-PlĂ€ne nun genau ĂŒberprĂŒfen, um sicherzustellen, dass die Gesundheitssysteme in den nĂ€chsten Monaten nicht an die Belastbarkeitsgrenze kommen.

(text:sda/bild:unsplash)