29 Januar 2021

Steffisburg: Netzulg erhÀlt einstimmig neue Grundlage

Seit fast 20 Jahren betreibt die gemeindeeigene Steffisburger Netzulg AG die Wasser- und Energieversorgung fĂŒr die Gemeinde – fast 20 jĂ€hrig ist aber auch das zugrundeliegende Reglement. Ein neues wurde heute Abend vom Grossen Gemeinderat Steffisburg einstimmig angenommen. Diskutiert wurden heute Beteiligungen der Netzulg an anderen Unternehmen, die teilweise kritisch betrachtet wurden oder allfĂ€llige Möglichkeiten, die eigenen Leitungen von Strom und Wasser verĂ€ussern zu können. Der Gemeinderat konnte aber mit seinen Argumenten, dass die Gemeinde weiterhin die volle Kontrolle ĂŒber das Unternehmen habe, die Zweifel zerstreuuen. Einzig die EVP-EDU-Fraktion hatte gewisse Bedenken bei den NachhaltigkeitszuschlĂ€gen, die auf GasgebĂŒhren nur allfĂ€llig erhoben werden sollen. Die EVP-EDU wollte diese ZuschlĂ€ge wegen der mangelnden Nachhaltigkeit von Gas erzwingen: Das Parlament folgte aber auch hier dem Vorschlag des Gemeinderates. Bauvorsteher Marcel Schenk argumentierte hier damit, dass eine Abgabe auf Gas unfair wĂ€re gegenĂŒber Ölheizungsbesitzer, die keine Abgaben hĂ€tten entrichten wollen und die man eigentlich mit dieser Abgabe bestrafen wollte.