Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Steffisburg: Gewaltprävention an Schulen soll intensiviert werden

Gewalt ist heute in Form von Mobbing, Drohungen und Erpressungen insbesondere in den Sozialen Medien für aussenstehende nicht direkt sichtbar. Der Gemeinderat erachet es daher als notwendig, beim Thema Gewalt weitere Präventionsarbeit an den Schulen zu leisten und Unterstützung von Fachpersonen in Anspruch zu nehmen. Zukünftig soll nebst der Medienbildung in die Förderung des Schul- und Klassenklimas investiert werden. Die verantwortlichen Lehrpersonen versprechen sich hier eine längerfristige und nachhaltige Verbesserung im Bereich der Gewaltprävention. Gestützt auf diese Ausgangslage hat der Gemeinderat für die Aktivitäten zur Gewaltprävention an der Primarschule und Sekundarstufe für die Jahre 2021 und 2022 einen wiederkehrenden Verpflichtungskredit von insgesamt brutto CHF 95’300.00 bewilligt. Aufgrund der schriftlichen Zusicherung der zuständigen kantonalen Stelle rechnet die Gemeinde mit einer Rückerstattung von jährlich CHF 28’000.00 durch den Kanton Bern.