16 Juni 2022

Start der Mitwirkung zu RichtplaneintrÀgen bei Trift und Grimsel

Nach einem Bundesgerichtsentscheid hat der Kanton Bern den Richtplan in Bezug auf die Erhöhung des Grimselstausees und auf weitere Wasserkraftprojekte in der Region abgeĂ€ndert. Nun können Interessierte sich im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung dazu Ă€ussern. Die zustĂ€ndige RegierungsrĂ€tin Evi Allemann hat im Interview mit Radio BeO gesagt, dass sie mit dieser Änderung die Basis fĂŒr das weitere Vorgehen im Bezug auf die beiden Projekte gelegt hĂ€tten. Weiter betonte Evi Allemann, dass das Wasserkraftwerk Trift und die Erhöhung des Grimselstausees fĂŒr den Kanton Bern auch energiepolitisch einen wichtigen Beitrag bedeuten. WĂ€hrend der öffentlichen Mitwirkung und der Vernehmlassung warten sie jetzt auf das Feedback der Bevölkerung. Diese lĂ€uft bis und mit dem 15. September. Danach wird der Berner Regierungsrat entscheiden, ob er an den Projekten und der RichtplanĂ€nderung festhalten will oder nicht.

(text:sda,ol/bild:beo)