9 Juli 2022

Sri Lankas Premier bietet R├╝cktritt an

Nach anhaltenden Protesten gegen die schwere Wirtschaftskrise in Sri Lanka hat sich Premierminister Ranil Wickremesinghe zum R├╝cktritt bereit erkl├Ąrt. Das gab sein B├╝ro am Samstag in der Hauptstadt Colombo bekannt. Der Premier habe dem Parlamentspr├Ąsidenten mitgeteilt, dass er zugunsten der Bildung einer Allparteienregierung zum Abtritt bereit sei. Wickremesinghe ist erst seit Mai im Amt, sein Vorg├Ąnger war damals ebenfalls im Zuge der Unruhen zur├╝ckgetreten.

Die Demonstranten fordern auch den R├╝cktritt von Pr├Ąsident Gotabaya Rajapaksa. Bei Massenprotesten am Samstag wurde sein Amtssitz in Colombo gest├╝rmt. Der Staatschef war jedoch zuvor in Sicherheit gebracht worden, wie es aus dem Pr├Ąsidentenb├╝ro hiess. Zehntausende Menschen hatten sich in der Stadt versammelt, um den R├╝cktritt Rajapaksas und der Regierung zu fordern, die sie f├╝r die Krise verantwortlich machen.

Der Inselstaat s├╝dlich von Indien mit seinen etwa 22 Millionen Einwohnern erlebt derzeit seine schlimmste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Die Wut der Demonstranten richtet sich unter anderem gegen einen seit Monaten bestehenden Mangel an Treibstoff, aber auch an Medikamenten und Lebensmitteln. Ein Grund daf├╝r ist, dass Einnahmen aus dem f├╝r Sri Lanka wichtigen Tourismus im Zuge der Corona-Pandemie zusammengebrochen sind. Dem stark verschuldeten Land fehlt das Geld, um wichtige G├╝ter zu importieren.

(text&bild:sda)