12 November 2022

Seilpark Gantrisch wird es definitiv nicht mehr geben

Trotz erfolgreicher Baubewilligung wird es keinen neuen  Seilpark im Eywald im Gantrisch geben. Der BorkenkÀfer sowie der trockene und heisse Sommer haben innerhalb zwei Jahren im Eywald mehr Schaden angerichtet, als in den gesamten 18 Jahren im LÀngeneybad.

Nach Sturm Burglind, Corona und dem Verkauf der Liegenschaft, sind nun weitere unerwartete Faktoren hinzugekommen, welche den Seilpark hart treffen und einen rentablen Seilparkbetrieb an diesem Standort verunmöglichen, wie die Seilpark-Betreibenden auf ihrer Webseite schreiben. Mit dem Wissen, dass die Auswirkungen des Hitzesommers 2022 erst in den nĂ€chsten Jahren spĂŒrbar wĂŒrden und die BĂ€ume im Eywald schon jetzt angeschlagen seien, wĂ€re es fahrlĂ€ssig, den Seilpark aufzubauen und ein dermassen hohes Risiko auf sich zu nehmen, schreiben sie weiter. Ein gesunder Wald stelle das grösstes Kapital dar und es entspreche in keiner Weise ihrer Philosophie, einen bereits geschwĂ€chten Wald noch zusĂ€tzlich mit Bauten zu belasten. Das Diktat der Natur gilte es zu respektieren und die persönlichen Interessen in den Hintergrund zu stellen. All diese Aspekte hĂ€tten dazu gefĂŒhrt, dass sie den Seilpark im Eywald nicht mehr aufzubauen wĂŒrden. Die Seilpark-Betreibenden schreiben weiter, dass sie erfolglos Möglichkeiten geprĂŒft und versucht hĂ€tten, eine andere Lösung zu finden. Die Entscheidung sei ihnen unglaublich schwergefallen, heisst es weiter.

(text:pd&msi/bild:archiv)