1 April 2021

Segeln: Berner Oberländerinnen zum 2. Mal an Olympischen Spielen dabei

Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat das Segelteam Linda Fahrni / Maja Siegenthaler f√ľr die Olympischen Sommerspiele in Tokio selektioniert. Die Berner Oberl√§nderinnen stehen somit vor ihrer zweiten Olympiateilnahme.

Die bisher letzte Selektion von Swiss Olympic im Hinblick auf die Olympischen Sommerspiele in Tokio hatte Anfang Juni 2020 die Segler Lucien Cujean / S√©bastien Schneiter (49er-Bootsklasse) und den Windsurfer Mateo Sanz Lanz betroffen. Nun hat die Selektionskommission von Swiss Olympic um Chef de Mission Ralph St√∂ckli Linda Fahrni und Maja Siegenthaler (470er-Klasse) f√ľr die Olympischen Spiele in Tokio von diesem Sommer selektioniert.

Die beiden Seglerinnen des Thunersee-Yachtclubs hatten die im Selektionskonzept festgehaltenen Leistungskriterien mit Rang 11 an den Segel-Weltmeisterschaften in Portugal vor zwei Wochen erbracht. Linda Fahrni und Maja Siegenthaler stehen somit vor ihrer zweiten Olympiateilnahme. An den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro hatte das Duo den 14. Platz belegt.

Die Schweizer Delegation an den Olympischen Sommerspielen in Tokio ist mit der Selektion von Linda Fahrni und Maja Siegenthaler auf acht Athletinnen und Athleten angewachsen. Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr, findet der Grossanlass in der japanischen Hauptstadt nun vom 23. Juli bis am 8. August 2021 statt.

(text:pd&chl/bild:pd)