Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Seftigen: Ortsplanungsrevision liegt öffentlich auf

Die Baurechtsordnung der Gemeinde Seftigen stammt aus dem Jahre 1990. Der Gemeinderat von Seftigen beschloss vor zehn Jahren, den Zonenplan, den Landschaftsrichtplan, den Plan der Schutzobjekte und den Verkehrsrichtplan einer Revision zu unterziehen. Später kam die Totalrevision des Baureglementes hinzu. Bei Letzterem geht es insbesondere darum, die vom Kanton vorgegebenen harmonisierten Begriffe und Messweisen im Bauwesen nachzuvollziehen. Die überarbeiteten Planungsinstrumente tragen aber auch der Siedlungsentwicklung nach innen Rechnung und erlauben es, den Boden in der Bauzone effizienter zu nutzen. Der «Zonenplan 2» zeigt die grundeigentümerverbindlichen Bau- und Nutzungsbeschränkungen bezüglich Landschaft, Ortsbildschutz, Schutzobjekte, Gewässerraum und Gefahrengebiete auf. Parallel zur Ortsplanungsrevision hat der Gemeinderat einen kommunalen Richtplan erarbeitet. Dieser ist im Gegensatz zu den erwähnten Instrumenten lediglich behördenverbindlich. Mit der Zonenplanänderung «ZPP Nr. 3 Hohlenmatte» soll das geplante Überbauungsprojekt mit vier Wohnbauten für 20 Wohnungen ermöglicht werden. Durch verschiedene Faktoren wurden die Revisionsarbeiten in die Länge gezogen. Nun sind sie abgeschlossen und das Baureglement, die Zonenplanänderungen und der ergänzende Zonenplan 2 liegen ab 20. November 2020 während 30 Tagen öffentlich auf.