7 Mai 2021

Sechstklässlerin verletzt in Idaho drei Menschen mit Schusswaffe

Eine Sechstkl√§sslerin hat am Donnerstag an ihrer Schule im US-Bundesstaat Idaho drei Menschen angeschossen. Das M√§dchen habe eine Handfeuerwaffe aus ihrem Rucksack geholt und mehrere Sch√ľsse abgefeuert, sagte der Sheriff von Jefferson County, Steve Anderson. Die drei Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden, bef√§nden sich aber nicht in Lebensgefahr.

Eine Lehrerin entwaffnete die Sch√ľlerin nach Angaben der Beh√∂rden und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest, die sie in Gewahrsam nahm. Das M√§dchen d√ľrfte zwischen elf und zw√∂lf Jahren alt sein. Lokale Strafverfolgungsbeh√∂rden und die US-Bundespolizei FBI ermitteln.

In den USA sind Schusswaffen weit verbreitet. Immer wieder kommt es zu t√∂dlichen Schiessereien. Alle Bem√ľhungen um ein strengeres Waffenrecht sind bisher aber am Widerstand der m√§chtigen Waffenlobby gescheitert. US-Pr√§sident Joe Biden hatte einen neuen Anlauf angek√ľndigt, die Schusswaffengewalt im Land einzud√§mmen.

(text:sda/bild:unsplash)