14 Mai 2021

Interlaken schwingt im Mattenhof

Aus dem Schwingkeller in den Mattenhofgarten, diese „ZĂŒglete“ hat der Schwingklub Interlaken und Umgebung Anfang Monat gemacht. Niklaus Zenger, technischer Leiter des Schwingklubs Interlaken und Umgebung, sagt, dass der Mattenhof sehr entgegenkommend war. Und die Schwingenden waren motiviert: Noch am gleichen Tag als sie erfahren hatten, dass es wieder losgehen konnte, haben sie den Schwingplatz eingerichtet. Noch sei vieles anders, aber die Schwingenden hĂ€tten sich an die Masken gewöhnt, sagt Zenger. FĂŒr ihn als technsichzer Leiter sei es zwar schwierig, weil er Abstand halten mĂŒsse und den Schwingenden nicht reingreifen darf, aber so mĂŒssten sie es selber lernen, das sei eventuell auch nicht schlecht. Mit den neusten löockerungen sind die Schwingclubs aber so halb zufrieden. Klubschwingen können möglich sein, grössere Feste werden aber schwierig zu organisieren, da deutlich mehr als 30 Schwinger teilnehmen. Ein nĂ€chstes Mal will der Bundesrat Mitte Juni informieren, so dass gewisse Juni-Feste schon vorsorglich in die zweite JunihĂ€lfte verschoben wurden.

(text:og/bild:zvg)