3 Mai 2021

Schweizerinnen auch nach fĂĽnf Spielen makellos

FĂĽnf Spiele, fĂĽnf Siege – so lautet die Zwischenbilanz der Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni an der Weltmeisterschaft in Calgary. Im fĂĽnften Spiel bezwingen sie Japan (Sayaka Yoshimura) 10:5.

Wenige Stunden nach dem 13:4-Sieg gegen Dänemark, bei dem sie mit einem Achterhaus für eine historische Curling-Sensation gesorgt hatten, zeigten die aktuellen Weltmeisterinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz vom CC Aarau auch im Match gegen die Asiatinnen gutes Curling. Vorentscheidend war ein gestohlenes Zweierhaus, dank dem sie im 4. End 5:2 in Führung gingen.

In den nächsten beiden Spielen bekommen es die Schweizerinnen mit starken Widersachern zu tun, nämlich mit dem Team aus China und mit der Olympiasieger-Crew aus Schweden um Skip Anna Hasselborg.

(text:sda/bild:sda)

Veranstaltungen:

Im Moment sind keine Veranstaltungen geplant.

Bitte schauen Sie später wieder vorbei!