3 Mai 2021

Schweizerinnen auch nach f├╝nf Spielen makellos

F├╝nf Spiele, f├╝nf Siege – so lautet die Zwischenbilanz der Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni an der Weltmeisterschaft in Calgary. Im f├╝nften Spiel bezwingen sie Japan (Sayaka Yoshimura) 10:5.

Wenige Stunden nach dem 13:4-Sieg gegen D├Ąnemark, bei dem sie mit einem Achterhaus f├╝r eine historische Curling-Sensation gesorgt hatten, zeigten die aktuellen Weltmeisterinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina P├Ątz vom CC Aarau auch im Match gegen die Asiatinnen gutes Curling. Vorentscheidend war ein gestohlenes Zweierhaus, dank dem sie im 4. End 5:2 in F├╝hrung gingen.

In den n├Ąchsten beiden Spielen bekommen es die Schweizerinnen mit starken Widersachern zu tun, n├Ąmlich mit dem Team aus China und mit der Olympiasieger-Crew aus Schweden um Skip Anna Hasselborg.

(text:sda/bild:sda)