4 Mai 2021

Schweizer Curlerinnen mit Allzeit-Rekord

Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni gewinnen mit einem 9:4 gegen China auch ihr sechstes Spiel der WM in Calgary.

Sechs Siege in sechs Spielen bedeuten den besten Start eines Schweizer Frauenteams an den seit 1979 ausgetragenen Weltmeisterschaften.

Auf f├╝nf Siege am St├╝ck von Turnierbeginn an hatten es Lausanne Olympique um Skip Janet H├╝rlimann 1992 und Flims um Skip Binia Feltscher 2014 gebracht. Die Waadtl├Ąnderinnen gewannen seinerzeit Bronze, die Flimserinnen errangen im kanadischen Saint John ihren ersten von zwei WM-Titeln.

Im Match gegen die Chinesinnen, die zuvor erst eine Partie verloren hatten, dominierten die Titelverteidigerinnen Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina P├Ątz vom CC Aarau von Anfang an. Nach einem Zweier- und einem Dreierhaus gingen sie mit einem 6:2-Vorsprung in die Pause nach f├╝nf Ends. Alina P├Ątz entschied das Duell auf der vierten Position gegen Han Yu mit 84:61 Prozentpunkten an gelungenen Versuchen f├╝r sich. Nach acht Ends gaben die Asiatinnen in hoffnungsloser Lage auf.

(text:sda/bild:pixabay)