9 April 2021

Schweizer Curler auf deutsche Hilfe angewiesen

F├╝r die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz wird die Luft an der Weltmeisterschaft in Calgary noch d├╝nner, obwohl sie im vorletzten Round-Robin-Spiel S├╝dkorea 9:3 bezwingen.

Da Kanada ebenfalls siegte, sind die Schweizer nunmehr darauf angewiesen, dass die Kanadier ihre letzte Partie – gegen Aussenseiter Deutschland – verlieren.┬á Nur auf diese Weise w├╝rden sie, einen eigenen Sieg gegen China vorausgesetzt, die K.o.-Spiele der besten sechs Teams erreichen und der Schweiz einen direkten Startplatz an den Olympischen Spielen 2022 in Peking sichern.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Kanadier im entscheidenden Match von Deutschland stoppen lassen, ist jedoch gering. Das zu den ersten Titelanw├Ąrtern z├Ąhlende Team aus Edmonton um Skip Brendan Bottcher hat bisher f├╝r kanadische Verh├Ąltnisse und Anspr├╝che schwach abgeschnitten. Dennoch ist nicht mit einer weiteren Niederlage – es w├Ąre die f├╝nfte – zu rechnen, zumal das deutsche Team mit einer klar negativen Bilanz in der zweiten H├Ąlfte der Rangliste klassiert ist.

(text:sda,bild:sda)