18 April 2022

Schweiz und Japan w├╝rdigen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit

Bundespr├Ąsident Ignazio Cassis ist am Montag in Tokio von Japans Premier Fumio Kishida zu Gespr├Ąchen empfangen worden. Sie sprachen sich dabei nach dem ├ťberfall Russlands auf die Ukraine f├╝r Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und eine regelbasierte globale Ordnung aus.

Cassis und Premier Kishida sowie der japanische Aussenminister Yoshimasa Hayashi betonten in ihrem Gespr├Ąch die guten bilateralen Beziehungen, die auf gemeinsamen Werten basieren w├╝rden, wie das Eidgen├Âssisches Departement f├╝r ausw├Ąrtige Angelegenheiten (EDA) am Montag mitteilte. „Wir durchleben eine Zeit, in der diese Prinzipien zunehmend in Frage gestellt werden. Umso wichtiger ist es, dass wir gemeinsam daf├╝r einstehen“, erkl├Ąrte Cassis den Angaben zufolge.

Die politischen Gespr├Ąche drehten sich angesichts des Krieges in der Ukraine um die sicherheitspolitischen Herausforderungen in Europa und in Asien. Weitere Themen waren die Zusammenarbeit in internationalen Organisationen sowie die St├Ąrkung der Partnerschaft in den Bereichen Handel, Investitionen, Wissenschaft und Digitalisierung.

(text:sda/bild:unsplash)