4 Juli 2021

Transfer-Coup f√ľr den FC Thun: Gerndt kommt

Der FC Thun Berner Oberland verst√§rkt noch vor dem Saisonstart seine Offensive mit dem 34-j√§hrigen St√ľrmer Alexander Gerndt. Der Schwede ist in der Schweiz ein bekannter Name, da er seit 2013¬†ununterbrochen in der Super League spielte. Nach den Berner Young Boys und dem FC Lugano ist Thun nun seine dritte Station in der Schweiz. Alexander Gerndt unterschreibt beim FC Thun Berner Oberland einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der FC Thun Berner Oberland verpflichtet mit Alexander Gerndt einen erfahrenen St√ľrmer, welcher den Fussball in der Schweiz bestens kennt. Nach erfolgreichen Jahren in seiner Heimat in der schwedischen Liga, in welcher Gerndt 2010 Torsch√ľtzenk√∂nig wurde, wechselte er nach Holland zu Utrecht und schliesslich 2013 zu den Berner Young Boys. Dort spielte er f√ľnf Jahre, bis es ihn 2017 ins Tessin zog. Beim FC Lugano, wo sein Vertrag nun Ende dieser Saison ausgelaufen ist, bestritt Alexander Gerndt insgesamt 144 Pflichtspiele und erzielte dabei 33 Tore. „Abgesehen von allen fussballerischen Qualit√§ten, die ausser Diskussion stehen, bringt Alexander Gerndt menschlich sehr viele Qualit√§ten mit nach Thun. W√§hrend seiner Karriere hat er nie mit grossen T√∂nen oder Starall√ľren auf sich aufmerksam gemacht“, lobt Thun-Trainer Carlos Bernegger. Diese Bescheidenheit passe¬†zum FC Thun Berner Oberland. Vor allem j√ľngere Spieler k√∂nnten von Gerndts Erfahrung profitieren.

Alexander Gerndt unterschreibt in Thun einen Einjahresvertrag, mit Option auf ein weiteres Jahr. Er wird bereits morgen mit der 1. Mannschaft nach Schönried ins Trainingslager reisen.

(text:pd/bild:zvg)