22 Juni 2021

Thun: Umschwung im Gemeinderat

Die Thuner Gemeinder├Ąte Peter Siegenthaler, Konrad H├Ądener und Roman Gimmel werden f├╝r die n├Ąchste Legislatur (2023-2026) nicht mehr kandidieren. Gemeinderat Roman Gimmel tritt bereits auf Ende 2021 zur├╝ck. Daher kommt es voraussichtlich Ende Jahr zu einer Ersatzwahl. Gemeinderat Roman Gimmel (SVP) hat sich entschieden, per Ende Jahr zur├╝ckzutreten. Er verl├Ąsst den Thuner Gemeinderat damit ein Jahr vor Ende der laufenden Legislatur, um anfangs 2022 eine neue Stelle als Verwaltungsdirektor der Einwohnergemeinde Saanen anzutreten.

Der Thuner Gemeinderat hat ├╝berrascht Kenntnis von Roman Gimmels Entscheid genommen und bedauert den vorzeitigen R├╝cktritt. Um Klarheit zu schaffen, geben die anderen vier Regierungsmitglieder ebenfalls fr├╝hzeitig ihre Absichten f├╝r die Erneuerungswahlen bekannt. Stadtpr├Ąsident Raphael Lanz (SVP) und Gemeinder├Ątin Andrea de Meuron (Gr├╝ne) werden sich f├╝r die n├Ąchste Amtsperiode 2023-2026 erneut zur Verf├╝gung stellen. Die Gemeinder├Ąte Peter Siegenthaler (SP) und Konrad H├Ądener (Die Mitte) treten hingegen bei den Wahlen 2022 nicht mehr an.

Aufgrund des vorzeitigen R├╝cktritts von Gemeinderat Roman Gimmel wird es voraussichtlich Ende 2021 zu einer Ersatzwahl kommen. Der Gemeinderat wird die aktuelle Ausgangslage pr├╝fen, die notwendigen Beschl├╝sse fassen und zu gegebener Zeit ├╝ber das weitere Vorgehen informieren.

(text:pd/bild:zvg.gemeinde saanen)