Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Rümligen – Zeugenaufruf: Mutmasslicher Raser geflüchtet

Am Freitag, 16. Oktober 2020, ist in Rümlingen ein Auto mit stark übersetzter Geschwindigkeit gemessen worden. Eine Polizistin musste sich, als sie das Auto zur Kontrolle anhalten wollte, mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Es werden Zeugen gesucht.

Am Freitagabend, 16. Oktober 2020, führten Mitarbeitende die Kantonspolizei Bern in Rümligen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz nach 19.30 Uhr wurde auf der Riggisbergstrasse ein Auto, welches in Richtung Riggisberg fuhr, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit 116 km/h gemessen. Auf dem entsprechend Strassenabschnitt sind maximal 50 km/h erlaubt. Die so festgestellte Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fällt unter die gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte.

Eine Polizistin beabsichtigte, das Auto für eine Kontrolle anzuhalten. Der Fahrzeuglenker oder die Fahrzeuglenkerin leistete der Aufforderung anzuhalten keine Folge und setzte die Fahrt fort. Die Polizistin musste sich dabei mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Beim Auto handelt es sich um einen weissen VW Kombi mit Berner Kontrollschildern.

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen konnte der Lenker oder die Lenkerin noch nicht angehalten werden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben zum Fahrzeug und dessen Lenkerin oder Lenker machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 342 81 31 zu melden.