10 März 2021

Roger Federer erkämpft sich Sieg beim Comeback

Roger Federer gelingt die R√ľckkehr auf die Tour nach 405 Tagen Absenz. Der Baselbieter setzt sich im Achtelfinal von Doha gegen den Engl√§nder Daniel Evans mit 7:6 (10:8), 3:6, 7:5 durch.

Die rund 1500 im Khalifa Komplex zugelassenen Zuschauer bereiteten Federer einen lauten Empfang, und sie wurden nicht entt√§uscht. Zwar pr√§sentierte sich der Schweizer wie erwartet nach der langen Pause noch nicht in Bestform. Daf√ľr verlief die Partie zum Ende hin dramatisch.

Der Schweizer wehrte im dritten Satz zwei Breakb√§lle zur m√∂glichen Entscheidung ab und erh√∂hte dann die Kadenz. Bei 5:4 hatte er einen ersten Matchball, den Evans mit einem starken Volley abwehrte. Den zweiten nutzte er etwas sp√§ter und nach 2:24 Stunden Spielzeit mit einem R√ľckhand-Winner. Es war das erste Break der Partie von Federer, dem es nach der langen Pause noch etwas an Konstanz und am richtigen Timing fehlte.

Weiter geht es f√ľr Federer am Donnerstag mit dem Viertelfinal gegen den Georgier Nikolos Basilaschwili (ATP 42). Gegen den 29-J√§hrigen aus Tiflis gewann er die einzige Begegnung beim Australian Open 2016 deutlich.

(text:sda/bild:pixapay)