18 M├Ąrz 2021

Regierungsrat muss sich der Wolf-Thematik stellen

Der Berner Regierungsrat muss eine weitere Forderung zum Thema „Wolf“ pr├╝fen. Das hat der Grosse Rat entschieden. Die Kerngruppe Wolf des Kantons Bern soll den Auftrag erhalten, ein Konzept mit Massnahmen gegen verhaltensauff├Ąllige Grossraubtiere auszuarbeiten. Diese Massnahmen sollen es dem Jagdinspektorat des Kantons Bern erlauben, bei Vorkomnissen durch Grossraubtiere schnell zu handeln und die Situation zu entsch├Ąrfen. SVP Grossrat Ernst Wandfluh aus Kandergrund┬á meint: „Die Kleintierz├╝chter sind meistens Hobbytierhalter und wenn die Schutzmassnahmen zu hoch werden, geben diese auf.“

Auch der Regierungsrat findet diese Vorderungen durchaus pr├╝fenswert. „Wir m├╝ssen noch besser werden, da davon auszugehen ist, dass der Wolf wieder kommt“, sagt der zust├Ąndige Regierungsrat Christoph Ammann. Der Grosse Rat hat mit 132 zu 9 Stimmen die Pr├╝fung ├╝berwiesen. Der Regierungsrat soll also daf├╝r sorgen, dass verhaltensauff├Ąllige Grossraubtiere rascher vergr├Ąmt und allenfalls erlegt werden.

(text:pd&msi/bild:istockphoto)