11 Januar 2021

Berner Regierung will keine LĂ€den schliessen

Der Kanton Bern zeigt sich mit der VerlÀngerung der bundesrÀtlichen Corona-Massnahmen bis Ende Februar einverstanden, wie er in seiner Stelliungnahme zu den am Mittwoch erwarteten Massnahmen des Bundesrates schreibt.

Der Regierungsrat lehnt aber die Schliessung aller LĂ€den, mit Ausnahme von LebensmittellĂ€den und Apotheken, wie vom Bundesrat vorgeschlagen, ab, solange sich die Situatiion nicht dramatisch verschlechtert. Der Kanton Bern begrĂŒndet das damit, dass mit einer solchen Massnahme auf einen Schlag rund 3000 Berner Unternehmen zu HĂ€rtefĂ€llen wĂŒrden. Auch einer Home-Office-Pflicht und dem Vorschlag, Kontake auf Personen aus maximal zwei Haushalten zu beschrĂ€nken, steht der Kanton kritisch gegenĂŒber. DafĂŒr fordert er, dass der Bund fĂŒr die HĂ€rtefallprogramme wieder die vollstĂ€ndige finanzielle Verantwortung ĂŒbernimmt.