22 Juli 2021

Umsatzsprung beim Kurznachrichtendienst Twitter

Bei Twitter brummt das Anzeigengesch├Ąft. Im zweiten Quartal legten die Werbeeinnahmen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 87 Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar zu, wie der Kurznachrichtendienst am Donnerstag nach US-B├Ârsenschluss mitteilte.

Der Konzernumsatz kletterte um 74 Prozent 1,19 Milliarden Dollar. Mit beiden Zahlen ├╝bertraf das Unternehmen aus San Francisco die Markterwartungen. Twitter f├╝hrte die Entwicklung darauf zur├╝ck, Werbung inzwischen noch besser auf die einzelnen Nutzer ausrichten zu k├Ânnen. Zudem h├Ątten die versch├Ąrften Datenschutzregeln f├╝r das j├╝ngste iPhone-Betriebssystem bisher weniger Auswirkungen auf die Anzeigenerl├Âse gehabt als erwartet.

Es war damit gerechnet worden, dass das Apple-Update zu weniger Daten f├╝r personalisierte Werbung f├╝hren k├Ânnte. Schliesslich m├╝ssen iPhone-Nutzer dem sogenannten Tracking von Online-Aktivit├Ąten zustimmen. Um die langfristigen Folgen der im April von Apple eingef├╝hrten ├änderungen abzusch├Ątzen, sei es aber noch zu fr├╝h, r├Ąumte Twitter ein.

F├╝r die Monate April bis Juni meldete Twitter 206 Millionen Nutzer, die Werbung erhalten und dem Konzern so Ums├Ątze bescheren. In den USA musste das Unternehmen allerdings einen R├╝ckgang von einer Million Nutzern im Vergleich zum Vorquartal hinnehmen, was Twitter mit einem geringerem Nachrichtenaufkommen auf seinem Heimatmarkt zur├╝ckf├╝hrte als in den drei Monaten zuvor. Twitter-Aktien stiegen nachb├Ârslich um 7 Prozent.

BeO-Verkehr

23 Jul 2021

16:30

00:49

BeO-News

23 Jul 2021

16:00

02:46

BeO-Wetter

23 Jul 2021

16:30

00:36