26 April 2021

Pubs und Restaurants ├Âffnen in Schottland und Wales

Nach rund vier Monaten hartem Corona-Lockdown d├╝rfen sich die Menschen in Schottland und Wales seit Montag ├╝ber weitreichende Lockerungen freuen. Pubs, Caf├ęs und Restaurants d├╝rfen nach den Pl├Ąnen der Regionalregierungen in beiden britischen Landesteilen wieder ├Âffnen.

W├Ąhrend in Wales – wie auch bereits seit Mitte des Monats in England – zun├Ąchst nur die Aussengastronomie wieder ihren Betrieb aufnehmen darf, d├╝rfen die Schotten bis 20.00 Uhr auch schon wieder in den Innenr├Ąumen von Restaurants essen und trinken. Alkohol darf allerdings nur draussen ausgeschenkt werden.

In Schottland ├Âffneten am Montag zudem wieder Museen, nicht-essenzielle Gesch├Ąfte, Fitnessstudios und Schwimmb├Ąder zum ersten Mal seit Monaten ihre T├╝ren. Auch die Kontaktbeschr├Ąnkungen wurden gelockert, so d├╝rfen sich etwa im Pub nun maximal wieder sechs Personen miteinander treffen. Auch Reisen innerhalb Grossbritanniens sind wieder erlaubt.

In Wales ist der n├Ąchste Lockerungsschritt bereits f├╝r den 3. Mai geplant, dann sollen auch dort Fitnessstudios wieder ├Âffnen und mehr Kontakte m├Âglich sein.

Die Infektionslage hat sich dank des harten Lockdowns und der weit fortgeschrittenen Impfkampagne in beiden Landesteilen deutlich entspannt. In Schottland lag die Sieben-Tages-Inzidenz zuletzt bei rund 28, in Wales sogar lediglich bei 14.

(text:sda/bild:unsplash)