2 April 2021

Polizei löst Studentenfeier in Sitten auf

Die Regionalpolizei Sitten/Siders hat am Donnerstagabend eine nicht bewilligte Feier auf der Planta in Sitten aufgelöst.

Rund 300 Studenten hatten sich am Donnerstagabend auf der Planta in Sitten getroffen, um den Beginn ihrer Osterferien zu feiern. Wie die Polizei berichtet, forderte die Regionalpolizei Sitten/Siders die Feiernden zunächst auf, die Parkanlage zu verlassen und sich auf den „Place de la Planta“ zu begeben, da dort die Abstandsregeln wegen der Corona-Pandemie besser eingehalten werden könnten.

Letztendlich habe die Kantonspolizei jedoch eingegriffen, um den nicht bewilligten Anlass aufzulösen. Sieben Personen seien verhaftet worden, weil sie Gegenstände in Richtung Polizei geworfen hätten. Es sei niemand verletzt worden und es sei auch kein grösserer Sachschaden entstanden.

(text:sda/bild:unsplash)

Veranstaltungen:

Im Moment sind keine Veranstaltungen geplant.

Bitte schauen Sie später wieder vorbei!