30 Mai 2022

Planungsregion Kandertal mit neuem PrÀsidenten

Jakob Schwarz heisst der neue PrÀsident der Planungsregion Kandertal. In dieser Funktion wird er die Sitzungen leiten, ist er Verbindungsmann zwischen Regierungsrat und Planungsregion sowie auch Verbindungsmann zwischen verschiedenen Planungsregionen im Berner Oberland.

Zu seiner Planungsregion gehören die fĂŒnf Gemeinden Frutigen, Adelboden, Kandersteg, Kandergrund und Reichenbach. FĂŒr diese Region stehen in nĂ€chster Zeit viele Projekte an. Unter anderem die Mountainbike-Planung, die Abbau- und Deponierichtplanung und die regionale Windenergierichtplanung. Dazu kommen noch einige Projekte und GeschĂ€fte mehr.

Was alle gemeinsam haben: Sie brauchen viel Zeit. Genau dort, bei der Zeit, sieht PrĂ€sident Jakob Schwarz auch die grössten Herausforderungen, dass trotz allem in nĂŒtzlicher Frist etwas in der Region bewirkt werden kann.

An der Delegiertenversammlung vom Montagabend wurde aber nicht nur Schwarz als neuer PrĂ€sident gewĂ€hlt. Die RegierungsrĂ€tin Frau Evi Allemann referierte ĂŒber ein wichtiges Thema fĂŒr die Region: Bauen ausserhalb der Bauzone. In der gesamten Schweiz leben 5% der Bevölkerung ausserhalb der sogenannten Bauzone, aber allein in der Gemeinde Adelboden sind es 51%. Diese Zahl zeigt, dass dieses Thema in der Planungsregion Kandertal sehr beschĂ€ftigt. Allemann zeigte der Delegiertenversammlung Möglichkeiten und auch Nicht-Möglichkeiten auf und wagte auch schon einen Blick auf das neue Raumplanungsgesetz, welches in KĂŒrze im StĂ€nderat diskutiert wird.

(text:ye/bild:kandertal.ch)