25 Juni 2021

Niederried/Därligen: Strassensperrungen bald aufgehoben

Die Räumungsarbeiten in Niederried bei Interlaken schreiten gut voran. Die verschüttete Kantonsstrasse kann deshalb voraussichtlich morgen Samstag am Nachmittag oder spätestens am Abend wieder geöffnet werden. Dank guten Wetterprognosen übers Wochenende ist nicht mit Folgeereignissen zu rechnen.

Die Räumungsarbeiten in Därligen sind fast abgeschlossen. Die Ortsdurchfahrt kann voraussichtlich heute Freitag um 18 Uhr wieder geöffnet werden.

Von Spiez nach Interlaken fahren übers Wochenende keine Züge. Wie die BLS AG am Freitagnachmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter meldete, kann die Strecke «voraussichtlich ab Montagmorgen wieder für den Bahnverkehr geöffnet werden». Bis dahin verkehren Bahnersatzbusse.

Donnerstag – 25.06.2021

Am Donnerstag kurz nach 17:00 Uhr kam es im östlichen Berner Oberland gleich zu zwei Erdrutschen. In Därligen am Thunersee und in Niederried am Brienzersee verschütteten Schlamm- und Gerölllawinen die Strassen und auch der Bahnverkehr war betroffen. Einzelne  Liegenschaften wurden ebenfalls mit Schlamm in Mitleidenschaft gezogen. Grund sind die anhaltenden Niederschläge und der Starkregen.

Niederried am Brienzersee

Die Dorfstrasse in Niederried am rechten Brienzeseeufer ist aufgrund eines Erdrutsches gesperrt. Wie die Feuerwehr RiGoNi auf Anfrage von Radio BeO bestätigt, befindet sich am Donnerstagabend Geröll auf der Strasse, welches von einem Bagger abgetragen wird. Aus Sicherheitsgründen war auch die Bahnlinie Interlaken – Brienz bis auf Weiteres gesperrt. Das Bahntrassee war auch verschüttet. Eine Schlammlawine ging auch im benachbarten Ringgenberg bei einzelnen Liegenschaften nieder und verursachte Schäden.

FĂĽr den Strassenverkehr wurde eine «Umleitung» errichtet. Die A8 von Interlaken nach Brienz am gegenĂĽberliegenden Brienzerseeufer war befahrbar. Die anhaltenden Bauarbeiten auf der A8 Interlaken – Brienz finden wegen der Strassensperrung in Niederried in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (25.6.) nicht statt.

Därligen am Thunersee

Auch in Därligen kam es praktisch zur selben Zeit zu einem Erdrutsch. Betroffen waren die Umfahrungsstrasse A8 und die Dorfstrasse, welche gesperrt waren. Die A8 zwischen Spiez und Interlaken war nach kurzer Zeit wieder normal befahrbar. Während der Sperrung wurde der Verkehr über die rechte Thunerseeseite via Oberhofen umgeleitet. Dies führte zeitweise zu einer Verkehrsüberlastung.

Auch die Bahnlinie zwischen Spiez und Interlaken war von den heftigen Regenfällen betroffen. Es mussten Bahnersatzbusse eingesetzt werden.

Kanton Bern

Am Donnerstag kam es zwischen 15:00 Uhr bis Mitternacht zu rund 250 Meldungen bei der Kantonspolizei Bern. Dabei ging es hauptsächlich um Wassereinbrüche in Garagen und Kellern aber auch Strassen, die überschwemmt waren und übergelaufene Bäche. Zwischen 17:30 Uhr und 20:00 Uhr ging das Telefon im Minutentakt, wie die Kantonspolizei Bern, auf Nachfrage von Radio BeO mitteilt. Besonders das Berner Oberland, das Emmental und das Oberaargau waren vom Unwetter betroffen. Nach aktuellen Kenntnissen kam es dabei aber zu keinen verletzten Personen.

(text:chl&ad/bild:beo-hörerin aus niederried)