13 Mai 2022

Nordkorea meldet ersten Covid-19-Todesfall

Nordkorea hat einen ersten Todesfall im Land nach einer Infektion mit dem Coronavirus gemeldet. Seit Ende April seien sechs Menschen mit Fieber gestorben, das sich aus noch ungekl├Ąrter Ursache explosionsartig im ganzen Land ausgebreitet habe, berichteten die Staatsmedien am Freitag. Bei einem der Opfer sei die Omikron-Subvariante BA.2 nachgewiesen worden. Erst am Vortag hatte das abgeschottete und autorit├Ąr regierte Land zum ersten Mal offiziell seit dem Beginn der Corona-Pandemie vor mehr als zwei Jahren Infektionen mit dem Krankheitserreger best├Ątigt. Die unbestimmte Zahl von F├Ąllen trat demnach in Pj├Ângjang auf.

Mehr als 350 000 Menschen entwickelten den Berichten zufolge innerhalb kurzer Zeit das Fieber unbekannten Ursprungs. Bei ├╝ber 162 000 von ihnen sei es wieder vollst├Ąndig abgeklungen. Es w├╝rden aber noch fast 188 000 in Quarant├Ąne befindliche Patienten behandelt. Unklar blieb zun├Ąchst, wie viele sich tats├Ąchlich mit dem Coronavirus infiziert haben.

(text:sda/bild:sda)