28 Mai 2021

Niederlande: Premier Rutte k├╝ndigt faktisches Ende des Lockdowns an

Die niederl├Ąndische Regierung hat das faktische Ende des Corona-Lockdowns angek├╝ndigt. Angesichts schnell sinkender Infektionszahlen k├Ânnten ab 5. Juni fast alle Sektoren wieder ge├Âffnet werden – allerdings noch unter deutlichen Auflagen. Das k├╝ndigte Ministerpr├Ąsident Mark Rutte am Freitagabend in Den Haag an. „Dies ist ein grosser Moment“, sagte er.

Ab dem 5. Juni d├╝rfen Museen, Theater und Kinos wieder ├Âffnen und zumindest eine begrenzte Zahl von Besuchern empfangen. Gastst├Ątten k├Ânnen unter Auflagen G├Ąste auch im Innenbereich bedienen, und die ├ľffnungszeiten werden bis 22 Uhr verl├Ąngert. B├╝rger d├╝rfen vier Besucher zu Hause empfangen statt bisher zwei. Deutliche Lockerungen gibt es auch beim Sport. Gr├Âssere Restaurants, B├╝hnen und Museen d├╝rfen mehr Besucher empfangen unter der Voraussetzung, dass diese sich vorher testen lassen.

Discos und Nachtclubs bleiben noch geschlossen, und auch Jahrm├Ąrkte sind weiterhin verboten. W├Ąhrend der Fussball-EM d├╝rfen Kneipen zudem keine Spiele auf Videoschirmen zeigen.

Der strenge Lockdown war Mitte Dezember verh├Ąngt worden. Bisher hatte es Lockerungen in zwei Schritten gegeben.

Die Zahlen von Neuinfektionen und Aufnahmen in Krankenh├Ąusern sind seit drei Wochen r├╝ckl├Ąufig. Zur Zeit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei etwa 129 Infektionen auf 100 000 Einwohner.

Etwa 50 Prozent aller Einwohner haben zumindest eine Impfdosis erhalten. Mehr als 15 Prozent sind vollst├Ąndig geimpft. Die Regierung bef├╝rchtet jedoch, dass sich das Impftempo verz├Âgern wird, da der Hersteller Johnson & Johnson Lieferprobleme habe.

(text:sda/bild:unsplash)