12 August 2021

Neuseeland will seine Grenzen Anfang 2022 wieder ├Âffnen

Neuseeland wird seine Grenzen f├╝r ausl├Ąndische Reisende voraussichtlich Anfang 2022 erstmals wieder ├Âffnen. Dies sei m├Âglich, weil es schon ab September f├╝r alle Neuseel├Ąnder ein Impfangebot geben soll – drei Monate fr├╝her, als geplant, wie Ministerpr├Ąsidentin Jacinda Ardern am Donnerstag ank├╝ndigte. Der Inselstaat im S├╝dpazifik hatte sich im M├Ąrz 2020 weitgehend von der Aussenwelt abgeschottet.

Nur noch neuseel├Ąndische Staatsb├╝rger und Menschen mit Wohnsitz im Land durften einreisen. Im April hatte die Regierung einen Reisekorridor mit dem Nachbarland Australien er├Âffnet, der aber Ende Juli wegen einer Corona-Welle in Down Under wieder geschlossen wurde.

Die Grenzschliessungen h├Ątten als eine Art „kollektive R├╝stung“ gedient, sagte Ardern bei einem Forum mit dem Titel „Reconnecting New Zealanders to the World“ (Neuseel├Ąnder wieder mit der Welt verbinden). Durch die Impfungen erhalte nun jeder eine „individuelle R├╝stung“, wodurch die Landesgrenzen wieder ge├Âffnet werden k├Ânnten.

F├╝r Reisende sollen dabei je nach Herkunftsland und Impfstatus verschiedene Regeln gelten. Vollst├Ąndig Geimpfte aus Staaten mit niedriger Inzidenz d├╝rfen den Pl├Ąnen zufolge wieder quarant├Ąnefrei nach Neuseeland. Ungeimpfte und Menschen aus Hochrisikogebieten m├╝ssen hingegen weiter 14 Tage in Isolation.

Das Land mit f├╝nf Millionen Einwohnern gilt weltweit als Vorzeigestaat im Kampf gegen die Pandemie. Bislang wurden nur rund 2900 Infektionen best├Ątigt, 26 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Schon lange gibt es in Neuseeland wieder Grossveranstaltungen mit Zehntausenden Besuchern.

(text:sda/bild:unsplash)