26 Januar 2021

Neue Startup-F├Ârderung in der Med Tech-Branche

Das Schweizerische Institut f├╝r translationale Medizin und Unternehmertum lanciert den Sitem Startup Club. Namhafte Firmen beteiligen sich in einer privaten Partnerschaft mit dem Ziel, Startups der MedTech-Branche zu f├Ârdern und im Kanton Bern anzusiedeln. Der neue MedTech Hub entsteht in unmittelbarer N├Ąhe zum Medizinalstandort Insel Campus Bern. An der heutigen Online-Medienkonferenz pr├Ąsentieren die Verantwortlichen im Beisein des Wirtschaftsdirektors des Kantons Bern die Initiative.

Der Medizinalstandort Insel Campus Bern vereint universita╠łre Forschung, Klinik und Wirtschaft. Vernetzung und Zusammenarbeit unter verschiedensten Disziplinen schaffen ideale Voraussetzungen f├╝r Innovation. Die Idee der Vernetzung lebt sitem-insel vor. Das im Sommer 2019 er├Âffnete Schweizerische Institut f├╝r translationale Medizin und Unternehmertum auf dem Insel Campus Bern betreibt Innovation mit unterschiedlichen „Plattformen“ aus Klinik, Industrie, Forschung und Bildung.

Zu den wichtigsten Entwicklungsschwerpunkten des Kantons Bern geh├Ârt der Ausbau des Kantons zum f├╝hrenden Medizinalstandort der Schweiz mit internationaler Ausstrahlung. „Die Initiative Sitem Startup Club generiert Mehrwert f├╝r den Kanton. Sie setzt ein Signal und bietet Chancen zur Etablierung eines Magnets f├╝r Startups. Damit k├Ânnen neue Firmen angesiedelt werden“, sagt Regierungsrat und Wirtschaftsdirektor Christoph Ammann. „Diese Initiative zeigt exemplarisch und deutlich, dass sich die sitem-insel AG gem├Ąss Plan entwickelt und weshalb der Bund und der Kanton Bern der sitem-insel AG den f├╝r die Periode 2021-2024 beantragten F├Ârderbetrag vollst├Ąndig zugesichert haben.“ Er w├╝rdigt zudem das Engagement der Initianten, die ohne Mittel der ├Âffentlichen Hand die Startup-F├Ârderung auf dem Insel Campus Bern vorantreiben.

(MM/Foto: Archiv)