20 Januar 2022

Neue Disziplin bei den Kandersteger Nordic Days

Erst Orientierungslauf, dann Traditionsrennen: F├╝r die 50. Kandersteger Nordic Days vom 5. und 6. Februar setzen die Organisatoren auf eine neue Disziplin ÔÇô und auf den bew├Ąhrten Halbmarathon.

Ein neues Jahr, ein neuer Wettkampf-Modus: Nachdem die SportlerInnen 2021 bei der Nordic Days Challenge corona-bedingt gegen sich selbst antreten mussten, steht diesmal eine geselligere Premiere auf dem Programm. Am 5. Februar findet mit der Disziplin ┬źPick&Pack┬╗ n├Ąmlich zum ersten Mal ein fr├Âhlicher Orientierungs-Langlauf f├╝r Gruppen statt. Die verschiedenen Teams aus Firmen, Vereinen und Familien suchen dabei nach 9 Posten im Kandersteger Loipennetz. Dort warten nebst ├ťberraschungen und Verpflegung auch Punkte, die es zwischen 12 und 16 Uhr zu sammeln gilt. Wo und wann genau die Langl├ĄuferInnen am Samstag starten, bleibt hingegen ihnen ├╝berlassen.

Naturgem├Ąss ambitionierter geht es am Sonntag weiter: Der 50. Kandersteger Halbmarathon ├╝ber 21 Kilometer geh├Ârt schliesslich zur Swiss-Loppet-Serie. F├╝r diese weite Distanz m├╝ssen die AthletInnen mit Jahrgang 2005 und ├Ąlter allerdings nur etwas mehr als zweieinhalb Runden absolvieren ÔÇô die weite Loipe reicht von der Nordic Arena im Norden ├╝ber den Oeschibach via Muggeseeli bis zum International Scout Center im S├╝den. Um 11.15 Uhr erfolgt der Massenstart des ersten Teilnehmer-Blocks auf der M├╝llermatte. Der 6. Februar steht zudem im Zeichen des 6. Kandersteger CRAFT-Kids-Cups: Dabei kann sich der Langlauf-Nachwuchs wiederum auf Strecken zwischen 3 und 10 Kilometern L├Ąnge messen und sich den Finisher-Preis verdienen.

(text:pd/bild:zvg)