9 Februar 2021

Nebel war zu stark – Super-G der Frauen verschoben

Das Wetter ist erneut der Spielverderber an der Weltmeisterschaft in Cortina d’Ampezzo. Der Super-G der Frauen muss wegen Nebels abgesagt werden.

Es war eine Àrgerliche Wettersituation. Die Nebelbank hielt sich im oberen Streckenteil hartnÀckig, wogegen in den unteren Passagen und im Zielbereich lange Zeit die Sonne schien. Weil auch der Versuch scheiterte, das Rennen durch die Herabsetzung des Starts mit anderthalb Stunden Verzögerung doch noch durchbringen zu können, blieb nur die Absage. Der Super-G der Frauen soll nun am Donnerstag nachgeholt werden.

Im ursprĂŒnglichen Programm wĂ€re der Super-G der Frauen der dritte Wettkampf gewesen. Am Montag jedoch musste die Kombination der Frauen wegen heftigem Schneefall ebenso abgesagt werden wie der fĂŒr den Dienstagmorgen geplante Super-G der MĂ€nner, fĂŒr den die Piste nicht rechtzeitig vorbereitet werden konnte.

Die Kombination der Frauen soll nun am nÀchsten Montag, dem einzigen Reservetag dieser WM, ausgetragen werden. Der Super-G der MÀnner ist um 48 Stunden auf Donnerstag verschoben worden, was die Absage des ersten Abfahrtstrainings der MÀnner zur Folge gehabt hat.