22 April 2021

Joana HĂ€hlen nicht mehr Mitglied der Nationalmannschaft von Swiss-Ski

Die starken Leistungen der Alpin-Fahrer im vergangenen Winter, die Swiss-Ski im Weltcup zum zweiten Mal in Serie die Nummer-1-Position sicherten, bescheren gleich 19 Athletinnen und Athleten den Nationalmannschafts-Status.

Aber es gibt auch Fahrerinnen und Fahrer, welche zurĂŒckgestuft wurden. Unter anderem ist die Lenkerin Joana HĂ€hlen ins A Kader abgestiegen. Zu ihr gesellen sich Nils Hintermann und Melanie Meillard.

Neu in der Nationalmannschaft sind nun Justin Murisier und Sandro Simonet sowie Priska Nufer. Damit gehören 12 MÀnner und 7 Frauen der höchsten Fördergruppe an.

Insgesamt fanden 101 Athletinnen und Athleten Aufnahme in einem Kader – 5 mehr als in der Vorsaison. Die Kaderzugehörigkeit hat insbesondere Einfluss auf die Höhe der finanziellen Leistungen. Sie bildet keine Selektion im Sinne einer Startberechtigung.

(text:sda&ch/bild:swiss ski)