14 September 2021

FC Thun siegt dank einem Lastminute-Tor von BĂŒrki

95′ Tor fĂŒr den FC Thun !!! In der allerletzter Sekunde trifft Captain BĂŒrki per Kopf nach einem Freistoss von Castromann.
Das Spiel ist vorbei, Thun siegt mit 1:0!
Dank diesem Sieg schliesst Thun zu Stade Lausanne auf und hat nun nach sechs Spielen zehn Punkte auf dem Konto.

90′ Es gibt 5 Minuten Nachspielzeit.

85′ Nun kommen Emotionen ins Spiel. Die GĂ€ste versuchen das Tempo etwas zu verschleppen, was die Thuner Spieler und auch die Zuschauenden nicht verstehen und ein Pfeifkonzert veranstalten.
Gelingt dem FC Thun noch der Luckypunch?

80′ Die Chancen der Einheimischen mehren sich. Nach einem Eckball steigt Havenaar in die Höhe, köpft den Ball aber deutlich ĂŒbers Tor.

76′ Erste gute Aktion des engewechselten Gerndt. Der Neo-Thuner kommt aus guter Position zum Schuss, verzieht leider aber deutlich.
Das vor 2100 Zuschauerinnen und Zuschauer.

74′ Endlich wieder einmal ein offensives Lebenszeichen der OberlĂ€nder, allerdings scheitert Dos Santos mit seinem Schuss an GĂ€stehĂŒter Hammel. Es ist zu  hoffen, dass der FC Thun nun zu einer Schluss-Offensive ansetzt.

69′ Jetzt hat der FC Thun aber richtig GlĂŒck, denn ein Weitschuss des Lausanne Spielers Bamba knallt an die Latte, Hirzel wĂ€re geschlagen gewesen.

65′ Noch zeigen die Wechsel der Thuner keine Wirkung, im Gegenteil – momentan gelingt nicht viel aus Sicht der Thuner, es kommt zu FehlpĂ€ssen ohne in BedrĂ€ngnis zu sein und auch die Körpersprache der Spieler ist nicht gerade verheissungsvoll. Allerdings merkt das das Publikum und unterstĂŒtzt sein Team vorĂŒbergehend lautstark.

57′ Thuner Doppelwechsel: Gerndt kommt fĂŒr Chihadeh und Castromann fĂŒr Hasler.

51′ Der FC Thun spielt hinten erneut mit dem Feuer, ein Fehler von Dorn fĂŒhrt zu einer gefĂ€hrlichen Situation im Straufraum Diese kann allerdings der junge SchĂŒpbach souverĂ€n klĂ€ren.

Es geht weiter in der Stockhorn-Arena zwischen dem FC Thun und Stade-Lausanne-Ouchy. Carlos Bernegger macht einen ersten Wechsel und bringt fĂŒr Sutter den gross gewachsenen Havenaar.

45′ PAUSE
Zur Pause konnte noch kein Team einen Torerfolg verbuchen, auch wenn es auf beiden Seiten Chancen gegeben hat. Thun startete ĂŒberzeugend, verlor allerdings den Schwung etwas und musste dem Gast auch die eine oder andere Möglichkeit zugestehen.
Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich ein weiteres Mal der Thuner Aussenverteidiger Pius Dorn in Szene. Er fing einen Angriff ab und prĂŒfte nach einem 40 Meter Sprint den Luasanne TorhĂŒter Hammel.

40′ Thun-Verteidiger Nicola Sutter zeigt seine grosse Klasse und ein top Timing, als er kurz vor der Pause eine gefĂ€hrliche Situation entschĂ€rfen kann, indem er einen Schuss aus kurzer Distanz perfekt blockt.

31′ Erneut eine Durcheinander im Strafraum der Thuner und erneut können das die StĂŒrmer der WaadtlĂ€nder nicht ausnĂŒtzen.

25′ Stade-Lausanne kommt besser ins Spiel und kann auch den einen oder anderen Konter fahren. Eine einfache Sache wird das heute fĂŒr das Team von Thun Trainer Carlos Bernegger auf keinen Fall!

15′ Nur eine Minute nach Dorns Schuss zeigen die Lausanner, warum mit ihnen auch diese Saison zu rechnen ist. Eine Unachtsamkeit in der Thuner Vertiedigung konnte die GĂ€ste beinahe ausnĂŒtzen.

14′ Schon wieder eine Chance fĂŒr die OberlĂ€nder. Aussenverteidiger Dorn zeigt seine TorgefĂ€hrlichkeit und scheitert mit einem strammen Schuss aus 20 Metern nur knapp.

10′ Der FC Thun versucht Druck zu machen und greift die GĂ€ste frĂŒh an, so auch mit den beiden Aussenverteidigern Dorn und SchĂŒpbach.

6′ Erste Thuner Möglichkeit. Dos Santos schiesst nach einem Corner knapp am Lausanner Tor vorbei.

Das Spiel hat begonnen.

Vor Spielbeginn:
Trotz einingen verletzungbedingten Absenzen kann Trainer Carlos Bernegger auf eine schlagkrĂ€ftige Thuner Mannschaft zĂ€hlen. Das zeigt unter anderem der Umstand, dass Spieler wie Gerndt, Haavenaar oder Castroman auf der Ersatzbank Platz nehmen mĂŒssen.
AngefĂŒhrt wird der FC Thun heute Abend von Captain Marco BĂŒrki.

Guten Abend und willkommen zum Nachtragsspiel in der Challenge League zwischen dem FC Thun und Stade Lausanne. Das Spiel der 5. Runde musste wegen positiven CoronafÀllen bei den WaadtlÀndern verschoben werden.
Der FC Thun könnte mit einem Sieg zu Lausanne aufschliessen. Seit drei Runden wartet der FC Thun auf einen Vollerfolg und ist nach einem gelungenen Saisonstart etwas ins Stocken geraten.

(text:hk/bild:hk)