Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Mürren: Die 78. Inferno-Rennen am Schilthorn sind ausgebucht

Die 78. Internationalen Inferno-Rennen vom 20. – 23. Januar 2021 sind ausgebucht. Für die Abfahrt haben sich rund 300 Fahrerinnen und Fahrer mehr gemeldet, als das Teilnehmerfeld maximal erlaubt. Am Start sind auch zahlreiche Top-Rennfahrer aus dem In- und Ausland.

Bei den Damen steht die achtfache Rekordsiegerin Marianne Rubi aus Grindelwald am Start. Auch vierfache Abfahrt-Siegerin Nicole Bärtschi und die Siegerin von 2012 und 2017, Nadine Züger-Mächler, werden um den Sieg mitreden. Herausgefordert werden die drei Schweizerinnen von der Vorjahreszweiten Chemmy Alcott aus Grossbritanien. Die ehemalige Spitzenweltcupfahrerin rangierte 2020 lediglich um 82 Hundertstelsekunden hinter Rubi, war aber mit zwei Kameras als Moderatorin für die BBC unterwegs. Zahlreiche Inferno-Abfahrt-Sieger sind auch bei den Herren am Start: Vorjahressieger Ruedi Brawand aus Grindelwald wird versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Gejagt wird er unter anderem vom dreifachen Sieger Mathias Salzmann aus Naters, Brian Brog aus Meiringen oder den Innerschweizern Felix Tschümperlin und Marco Michel. Sie alle konnten in den vergangenen Jahren das Abfahrtsrennen für sich entscheiden. Auch der sechsfache Rekordgewinner Heinz Fringer aus Arosa nimmt 2021 teil.

Das OK rechnet auch trotz Corona-Pandemie mit einer regulären Durchführung der Inferno-Rennen 2021. Es hat sich dennoch mit einem Plan B befasst, welcher unter anderem die Aufteilung der Abfahrt auf zwei Tage umfasst.