29 Mai 2021

Mountainbikeelite trifft sich in Gstaad

Am 30. Mai findet in Gstaad die Schweizer Meisterschaft im Mountainbike Cross Country statt. Nino Schurter und Jolanda Neff treten als Titelverteidiger an.

Konkurrenz ist f├╝r die Titelverteidiger aber gen├╝gend vorhanden: Mathias Fl├╝ckiger, der Vorjahressieger im Proffix Swiss Bike Cup in Gstaad, ist bei den beiden ersten Weltcuprennen der Saison auf dem Podest gestanden und damit bester Schweizer gewesen. W├Ąhrend man ein Duell bei den Herren erwartet, so ist die Ausgangslage bei den Frauen offener. Jolanda Neff ist noch nicht in Bestform, als beste Schweizerin bei den Weltcuprennen hat die Urnerin Linda Indergand brilliert. Sina Frei ist ebenfalls beide Male in die Top 10 gefahren, dazu kommen mit Alessandra Keller die Vorjahressiegerin von Gstaad und mit Nicole Koller eine f├╝nfte ambitionierte Athletin.

Mit den Erfahrungen aus der Tour de Suisse und der letztj├Ąhrigen Durchf├╝hrung eines Rennens vom Profit Swiss Bike Cup habe sich Gstaad bestens f├╝r die Austragung der Schweizermeisterschaften empfohlen, wie Simon von Allmen, Projektverantwortlicher der Rennen, gegen├╝ber Radio BeO erkl├Ąrt. Ausserdem seien mit dem Flugplatz in Gstaad auch die Platzverh├Ąltnisse optimal.

Insgesamt sind rund 700 Athleten gemeldet. Nebst den Elite-Athleten geht es in Gstaad auch f├╝r die U23 und Junioren um den Schweizer Meistertitel, die U17 f├Ąhrt um die inoffizielle Ehrung Swiss Champ. Doch auch j├╝ngere Athleten stehen im Rahmen des Proffix Swiss Bike Cup am Samstag im Einsatz. So bestreiten die J├╝ngsten nebst einem Massenstart-Rennen zur Schulung der Fahrtechnik noch einen Hindernisparcours.

Die Rennen m├╝ssen aufgrund der Restriktionen rund um Covid-19 leider ohne Zuschauer und die Fun-Kategorien stattfinden. Daf├╝r gibt es eine Live-├ťbertragung per Stream auf www.swiss-sport.tv sowie der Elite-Rennen im Blue TV des Senders.

(text:pd&chl/bild:zvg)