Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Mitholz: Schlagabtausch beim mutmasslichen Umweltskandal am Blausee

Der Fall von möglicher Grundwasserverunreinigung und damit dem Fischsterben in der Fischzucht am Blausee geht in die nächste Runde. Nachdem die Blausee AG illegal deponierten Schotter für das Fischsterben verantwortlich gemacht hat, hat die Firma SHB Steinbruch und Hartschotterwerk AG selbst einen Bericht in Auftrag gegeben. In diesem von der Geotest AG verfassten Bericht steht, dass es im Grundwasserbereich keine Abbautätigkeiten in Mitholz gegeben hat und auch eine Gfährdung oder Belastung des Grundwasser wird ausgeschlossen. Nun widerspricht die Blausee AG und schickt Dr. Hans Rudolf Keusen ins Rennen. Dieser hat selbst über 40 Jahre Geotest geleitet und hat nun wiederum für die Blausee AG einen Bericht verfasst, der dem dr SHB AG widerspricht.