Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Mitholz: Knapp 16’000 Tonnen teilweise verschmutztes Material – schon vor dem Tunnelbau 2018

Wie Recherchen der Rundschau und des Berner Oberländer zeigen, wurde schon vor dem Tunnelbau in Mitholz im Steinbruch Blausee verschmutzes Material aus anderen Tunnelbauten der BLS angeliefert. Dies bestätigt die BLS auch gegenüber Radio BeO, ergänzt aber, dass der grösste Teil nicht stark verschmutzt gewesen sei. Auch die Muttergesellschaft des Steinbruchbetreibers SHB, Vigier bestätigt den Eingang von 15’800 Tonnen Material seit 2012, sagt dabei aber, dass sie zuerst untersuchen müssten, was davon wie entsorgt wurde und verweist weiter auf Untersuchungen und Aussagen, die eine Belastung durch das Material ausschliessen sollen.

Für Stefan Linder, CEO der Blausee AG, der mit seinen Aussagen zum Fischsterben die Untersuchung ins Rollen brachte, ergibt sich nun auch eine mögliche Erklärung dafür, wieso schon vor der Anlieferung von Material aus dem Mitholztunnel, Fische im grösseren Stil gestorben seien. Zu einem runden Tisch nächste Woche mit allen Beteiligten, lädt die zuständige Regierungsstatthalterin Arianne Nottaris ein.