17 Oktober 2023

Ministerium in Gaza meldet Tote nach Beschuss einer Klinik

In einem Krankenhaus im Gazastreifen sind nach Angaben des dortigen Gesundheitsministeriums bei einem israelischen Luftangriff Hunderte Menschen get├Âtet und verletzt worden. In der Klinik seien Tausende Fl├╝chtlinge aus dem Norden der K├╝stenenklave untergebracht, teilte das Ministerium, das der militant-islamistischen Hamas untersteht, am Dienstagabend mit. Israelischen Medienberichten zufolge soll nach ersten Erkenntnissen des israelischen Milit├Ąrs eine fehlgeleitete Rakete der im Gazastreifen herrschenden Hamas f├╝r die Explosion verantwortlich sein. Die Angaben war unabh├Ąngig nicht zu ├╝berpr├╝fen.

Die genaue Zahl der Todesopfer war zun├Ąchst unklar. Israels Armee pr├╝fe die Berichte, wurde Milit├Ąrsprecher Daniel Hagari in israelischen Medien zitiert. Die Armee verf├╝ge noch nicht ├╝ber alle Informationen zu dem Vorfall. „Es gibt viele Luftangriffe, viele misslungene Raketen und viele gef├Ąlschte Berichte der Hamas“, betonte Hagari demnach.

In Vorbereitung einer m├Âglichen Bodenoffensive gegen die Hamas nach dem verheerenden Terrorangriff auf Israel hat das Milit├Ąr die Bev├Âlkerung im n├Ârdlichen Gazastreifen wiederholt aufgefordert, das Gebiet Richtung S├╝den zu verlassen. Nach UN-Angaben sind bisher rund eine Million Menschen in den S├╝den geflohen, die israelische Armee spricht von rund 600 000 Menschen.

(text:sda/bild:keystone)