11 Juni 2023

Mindestens 27 Menschen sterben bei heftigen St├╝rmen in Pakistan

Im Nordwesten Pakistans sind mindestens 27 Menschen nach heftigen St├╝rmen ums Leben gekommen. “Mindestens zw├Âlf Menschen wurden lebendig begraben, als die D├Ącher und W├Ąnde ihrer H├Ąuser einst├╝rzten”, sagte der Sprecher der ├Ârtlichen Katastrophenhilfe am Sonntag.

Die St├╝rme trafen am sp├Ąten Samstag auf vier Bezirke in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa. In Bannu wurden 15 Menschen get├Âtet, unter ihnen f├╝nf Geschwister im Alter zwischen zwei und elf Jahren. Laut dem Sprecher der ├Ârtlichen Katastrophenhilfe gab es zudem 140 Verletzte und 200 get├Âtete Tiere. Beh├Ârden riefen f├╝r alle Bezirke den Notstand aus.

Derweil warnten Beh├Ârden f├╝r den S├╝den des Landes vor einem Zyklon, der sich Pakistan und Indien vom Arabischen Meer aus n├Ąherte. Der Katastrophenschutz der Provinz Sindh sagte f├╝r die kommende Woche heftige Regenf├Ąlle und St├╝rme mit Geschwindigkeiten von 100 Kilometern pro Stunde voraus.

Im vergangenen Sommer war Pakistan von ungew├Âhnlich heftigen Monsun-Regenf├Ąllen getroffen worden, die mehr als ein Drittel des Landes unter Wasser setzten. Zwei Millionen H├Ąuser wurden dabei zerst├Ârt, mehr als 1700 Menschen kamen infolge der ├ťberschwemmungen ums Leben.

(text&bild:sda-symbolbild)