15 April 2021

Lenk: Via App die heimische Pflanzenwelt entdecken

Um den Pyrenäen-Bergflachs, den Spanischen Mauerpfeffer oder den Turiner Waldmeister kennenzulernen sind keine Ferien im Süden nötig. Ab April 2021 können Wanderfreudige auf elf neuen Streifzügen mit der kostenlosen App «Flower Walks» weitere Naturperlen in der Schweiz entdecken. Der Clou an der App: Sobald Sie in die Nähe der Pflanze kommen, erscheint auf Ihrem Handy das Porträt der Pflanzenart. Mit einprägsamen Kurzgeschichten und Fotos lernen Sie so wildwachsende Pflanzen draussen in der Natur kennen.

Seit der Lancierung der App im Jahr 2017 haben bereits 25’000 Personen die App genutzt und einen neuen Zugang zur botanischen Vielfalt in der Schweiz erhalten. Auf insgesamt 71 StreifzĂĽgen zwischen Genfersee und Liechtenstein können mehr als 1100 wildwachsende Pflanzenarten aufgespĂĽrt werden. Die App «Flower Walks» hat inzwischen bereits 83 Institutionen als Projektsponsoren und Routenpartner an Bord. Im Berner Oberland gibt es vier solche Flower Walks: Im Gasterntal, im hinteren Lauterbrunnental, am SonnbĂĽhl und seit heuer auch in der Lenk.

Ziel der App sei es, den Schweizerinnen und Schweizern die Vielfalt der heimischen Pflanzenwelt näherzubringen und sie darauf zu sensibiliseren, sagt Botaniker Wolfgang Bischoff gegenüber Radio BeO.

(text:pd,cs/bild:unsplash)