10 April 2023

Langj├Ąhriger Abba-Gitarrist Lasse Wellander ist tot

Der langj├Ąhrige Gitarrist der schwedischen Popband Abba, Lasse Wellander, ist einem Bericht zufolge tot. Der Musiker sei am Karfreitag im Alter von 70 Jahren gestorben, wie die schwedische Zeitung „G├Âteborgs-Posten“ am Sonntagabend unter Berufung auf Angaben der Familie berichtete.

Die Angeh├Ârigen hatten zuvor auch auf der Facebook-Seite von Wellander mitgeteilt, dass der Musiker an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben und im Kreise seiner Lieben eingeschlafen sei. Er sei ein herausragender Musiker, aber vor allem „ein wunderbarer Ehemann, Vater, Bruder, Onkel und Grossvater und noch so viel mehr, was man nicht in Worte fassen kann“ gewesen.

Auch die Mitglieder der Popband Abba dr├╝ckten ihre Trauer aus: „Wir erinnern uns an die freundlichen Worte, den Sinn f├╝r Humor, das l├Ąchelnde Gesicht und die musikalische Brillanz des Mannes, der so eine wichtige Rolle in der Geschichte von Abba gespielt hat“, sagten die schwedischen Musikerinnen und Musiker der britischen Nachrichtenagentur PA. „Er wird sehr vermisst und niemals vergessen werden.“

Wellander wurde dem „G├Âteborgs-Posten“ zufolge im Jahr 1952 geboren und begann schon als Jugendlicher seine Karriere als professioneller Musiker. Abba begleitete er ab den 70er Jahren ├╝ber viele Jahre hinweg auf mehreren Alben und Touren. Er wirkte auch an den Soundtracks der „Mamma-Mia“-Filme mit. Ausserdem spielte er mit anderen schwedischen K├╝nstlern wie Pugh Rogefeldt und Ted G├Ąrdestad.

(text:sdsa/bild:sda)