2 März 2021

Kontrollen und Tests: Passagiere warten stundenlang in Heathrow

Aufwendige Kontrollen und Corona-Testvorschriften haben in den vergangenen Tagen zu erheblichen Verzögerungen bei der Einreise in das Vereinigte Königreich geführt.

„Als zusätzliche Massnahmen an den Grenzen eingefĂĽhrt wurden, haben wir klargemacht, dass das keine Sache eines einzigen Tages ist“, sagte eine Sprecherin des Flughafen Heathrows. „Die Grenzbehörden mĂĽssen ausreichendes Personal haben und effektive Prozesse absichern, um inakzeptable Wartezeiten fĂĽr ankommende Passagiere zu vermeiden.“ Dies sei die Zuständigkeit der Regierung.

Einreisende mussten am Londoner Flughafen Heathrow in den vergangenen Tagen mehrere Stunden lang warten, bis sie den Flughafen verlassen konnten, weil sich die Kontrollen von Pässen, negativen Corona-Tests und weiteren Formularen lange hinzog.

Neben dem Testnachweis und einem ausgefüllten Formular mit persönlichen Daten müssen Einreisende seit Mitte Februar verpflichtend ein Testpaket buchen, um am 2. und 8. Tag ihrer Quarantäne einen Corona-Test durchzuführen. Für britische und irische Rückkehrer aus besonderen Hochrisikogebieten gilt sogar eine zehntägige Quarantänepflicht im Hotel.

Nach Angaben der Regierung hatte es am Sonntag eine hohe Zahl an Einreisenden versäumt, zuvor dieses Testpaket zu buchen. „Das hat fĂĽr Verzögerungen gesorgt, da diese dann erst nach den Grenzkontrollen gekauft werden mussten“, sagte der Chef der Grenzbeamten am Flughafen Heathrow. DafĂĽr mĂĽsse man sich nicht entschuldigen. „Jede notwendige Kontrolle hält die Verbreitung des Virus im Vereinigten Königreich auf.“ Allerdings sei das Flughafenpersonal dafĂĽr verantwortlich, dass in Schlangen Abstandsregeln eingehalten wĂĽrden. Reisende hatten beklagt, dass die strengen Einreiseregeln durch mangelnde Abstände und lange Aufenthaltszeiten im Flughafen konterkariert wĂĽrden.

(SDA/Bild: Unsplash)