15 Mai 2021

Knapp ein Viertel der Sch├╝ler einer Neuenburger Schule hat Corona

An einer Primarschule in Fleurier im Kanton Neuenburg hat sich rund ein Viertel der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler j├╝ngst mit dem Coronavirus infiziert. Dies ergaben die Resultate von Tests sowie einem umfangreichen Massentest vom vergangenen Mittwoch.

Insgesamt steckten sich in einer der drei Grundschulen im Ort 37 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie f├╝nf Lehrpersonen mit dem Coronavirus an, wie der Kanton Neuenburg am Samstag mitteilte. Dies entsprach rund 23 Prozent aller Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der betroffenen Schule.

Alleine das Speicheltest-Screening am Mittwoch hatte 19 Coronaf├Ąlle aufgedeckt. Dieses wurden mit dem Einverst├Ąndnis der Eltern unter einer Mehrheit der Sch├╝ler durchgef├╝hrt, nachdem bereits mehrere Infektionen bekannt geworden waren. Alle Klasse wurden unter Quarant├Ąne gestellt.

Ein zweiter Massentest soll am Dienstag bei den negativ getesteten Personen in der Quarant├Ąne sowie deren Familien, die unter demselben Dach leben, durchgef├╝hrt werden. Die Schule bleibt bis ├╝bern├Ąchste Woche am Dienstag unter Quarant├Ąne.

Der Kanton Neuenburg warnte, dass die Ergebnisse zeigen w├╝rden, dass das Virus immer noch in der Region zirkuliere. Die Beh├Ârden betonten die Wichtigkeit von w├Âchentlichen Tests auch ohne Symptome zu Hause. Wer Symptome zeige, solle sich in einem Zentrum, einer Apotheke oder bei ├Ąrztlichem Personal testen zu lassen.

(text:sda/bild:beo)