31 M├Ąrz 2021

Fussball: Schweiz an der U21-EM ausgeschieden

Die Schweiz verpasst an der U21-EM in Ungarn und Slowenien den Vorstoss in die Viertelfinals. Das Team von Trainer Mauro Lustrinelli verliert das letzte Gruppenspiel gegen Portugal 0:3 und scheidet als Gruppendritter aus.

Die Schweiz, der dank Englands Sieg gegen Kroatien ein Unentschieden gereicht h├Ątte, sah sich in Ljubljana bereits nach zweieinhalb Minuten mit einem R├╝ckstand konfrontiert. Auch danach tat sich Lustrinellis Elf hinten wie vorne schwer. Nach einem Doppelschlag zwischen der 60. und der 65. Minute stand das Aus praktisch fest. Miro Muheims Platzverweis kurz darauf war nur noch eine Randnotiz.

F├╝r die Schweiz endete die erste Teilnahme an einer U21-EM seit zehn Jahren damit entt├Ąuschend. Mit neun Siegen aus zehn Spielen hatte sie sich souver├Ąn qualifiziert und mit dem Auftaktsieg gegen England an die Auftritte in der Qualifikation angekn├╝pft. Ausschlaggebend war das ├Ąrgerliche 2:3 gegen das unterlegene Kroatien. Ein Unentschieden im zweiten Gruppenspiel h├Ątte gereicht.

(text:sda/bild:sda)