18 Mai 2022

Russische Truppen beschiessen Orte im Nordosten der Ukraine

Russische Truppen haben nach Kiewer Angaben am Mittwoch von russischem Staatsgebiet aus die nordostukrainischen Gebiete Sumy und Tschernihiw beschossen. Der ukrainische Grenzschutz berichtete von sieben Angriffen mit schweren Maschinengewehren, automatischen Granatwerfern, Rohr- und Raketenartillerie. Das grenznahe Dorf Schostka im Gebiet Sumy sei ├╝ber eine Stunde lang mit M├Ârsern beschossen worden. Opfer habe es aber nicht gegeben. Die Berichte waren zun├Ąchst nicht unabh├Ąngig ├╝berpr├╝fbar.

Der Norden der Ukraine war nach dem russischen Angriff vom 24. Februar zun├Ąchst von Moskauer Truppen besetzt worden. Nach schweren Verlusten zogen sie sich aber auf eigenes Territorium oder nach Belarus zur├╝ck. Die K├Ąmpfe verlagerten sich weiter s├╝dlich in den Donbass. Auch das russische Verteidigungsministerium meldete aber in den vergangenen Tagen Raketenangriffe auf den Norden der Ukraine.

(text:sda/bild:sda)