20 MĂ€rz 2021

Keine auslÀndischen Olympia-Zuschauer in Tokio zugelassen

Bei den Olympischen Spielen in Tokio dĂŒrfen wegen der Corona-Pandemie im kommenden Sommer keine auslĂ€ndischen Fans vor Ort dabei sein.

Diesen Entscheid teilten die japanischen Organisatoren dem IOC und den Organisatoren der Paralympics mit. Grund fĂŒr den Beschluss ist die Angst vor der weiteren Verbreitung des Coronavirus.

FĂŒr das geplante Budget der Organisatoren ist der Ausfall bei den Ticket-Einnahmen ein harter Schlag. Bislang wurden rund eine Million Eintrittskarten an Zuschauer aus dem Ausland verkauft. Diese Kosten sollen nun rĂŒckerstattet werden. Hinzu kommen erhebliche Folgen fĂŒr die Tourismus-Branche, die auf viel Geld von Olympia-GĂ€sten und einen entsprechenden Werbeeffekt gehofft hatte.

4,5 Millionen Eintrittskarten gingen bislang an japanische KĂ€ufer. Ob Einheimische bei den Olympischen Spielen und den einen Monat spĂ€ter stattfindenden Paralympics in die Stadien dĂŒrfen, soll erst bis Ende April entschieden werden.

(text:cs/bild:unsplash)