Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Kanton: Tigermücke wird beobachtet

In einer Interpellation wollte PSA-Grossrätin Maurane Riesen wissen, ob der Kanton Bern für die Tigermücke gerüstet ist. Konkrete Massnahmen gibt es keine, schreibt der Regierungsrat – die Verbreitung werde aber durch das Bundesamt für Umwelt genau beobachtet und sollte sich die Lage verschärfen würden Kanton und Bund Massnahmen treffen.