Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Kanton: Impfstart erfolgt am Montag, 11. Januar 2021

Der Kanton Bern startet am kommenden Montag, 11. Januar mit der Impfung gegen das Coronavirus. Zunächst werden nur Personen ab 75 Jahren zur Impfung zugelassen. Es stehen vorerst 20’000 Termine zur Verfügung, die von den über 75-jährigen Bernerinnen und Bernern gebucht werden können. Die Registrierung und Terminbuchung ist ab morgen Freitag auf www.be.ch/corona-impfung oder unter 031 636 88 00 möglich. Später werden weitere Personen (sogenannte Impfgruppen) zur Terminbuchung und Impfung zugelassen. Eine Registrierung ist schon vorher möglich. Der Kanton Bern informiert laufend und bittet um Geduld. Bei 20’000 Terminen für rund 105’000 über 75-jährige Bernerinnen und Berner werden einige für den Impftermin etwas länger warten müssen.

Ab morgen Freitag können sich Menschen ab 75 Jahren für die Impfung gegen das Coronavirus registrieren lassen. Sie können sich auf www.be.ch/corona-impfung oder unter 031 636 88 00 registrieren und Termine buchen. Diese Telefonnummer ist ausschliesslich für die Registrierung von Personen vorgesehen, welche die Onlineregistrierung nicht selber vornehmen können. Diese Registrierungs-Telefonnummer des Kantons ist mindestens von 08:00 – 18:00 Uhr bedient. Für die Registrierung sind die Personalien, der Name der Krankenkasse sowie die Krankenkassen-Kartennummer anzugeben. Fragen rund ums Impfen beantwortet weiterhin die BAG-Hotline 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr).

Ab dem 11. Januar um 10 Uhr stehen in Bern das Impfzentrum auf dem Insel-Areal sowie das kantonale Impfzentrum in Bern-Wankdorf bereit, es öffnen auch Zentren in Tavannes, Thun und Interlaken. Am 14. Januar geht das Impfzentrum in Burgdorf auf, am 18. Januar folgen Langenthal und Biel und am 25. Januar Langnau. Ab kommendem Montag werden zudem mobile Impfteams unterwegs sein und in Alters- und Pflegeheimen impfen. Die Registrierung für Bewohnende aus den Alters- und Pflegeheimen läuft über die Institution.